Link verschicken   Drucken
 

News

______________________________________________

 

Schützen der Schützengesellschaft Wolfenbüttel holen Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften in München

 

Mit einer kleinen Delegation fuhr die Schützengesellschaft und einigen Fans nach München.

Die Stimmung, sowie das Wetter war gut und die Trainings verliefen super.

 

Unser Hans-Jörg Meyer – Mitglied in der Schützengesellschaft und Teil unserer Luftpistolen-Ligamannschaft – holt Gold im Einzel mit der Freien Pistole, in der Klasse Herren I.

Hinzu kommt eine Silbermedaille mit der Mannschaft für den Schützenbund Broistedt. Hier ist auch Andreas Keune, ebenfalls Mitglied in der SG, erfolgreich dabei gewesen.

Mit der Luftpistole war Hans-Jörg dieses Jahr mit 569 Ring und Platz 21, in der Klasse Herren I, dabei.

 

Für die Schützengesellschaft Wolfenbüttel trat in diesem Jahr eine Mannschaft mit dem Zimmerstutzen an.

(Bitte nicht über die Klasseneinteilung wundern, die Klassen heißen auch für die Damen – Herren I & II & III)

Die Mannschaft, in der Klasse Herren I, erreicht einen 35. Platz mit 763 Ringen.

Folgende Schützen/innen vertraten die SG in dieser Mannschaft:

 

Jean Hertweck                  Einzel Platz 65 - Herren I – 268 Ring

Manuela Rolle                   Einzel Platz 101 - Herren I – 247 Ring

Heiko Schulpius                Einzel Platz 75 – Herren II – 248 Ring

 

Im Einzel startete Conny Goldbach-Meyer, in der Klasse Herren III und belegt mit einer guten Leistung von 256 Ring den 61. Platz.

 

Dieses Jahr startete Dirk Fließ seit Jahren wieder für die SG Wolfenbüttel. Er konnte sich dieses Jahr mit der Luftpistole qualifizieren.

Dirk war, nach eigener Aussagen, leider nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung. Dennoch konnte er in seiner Klasse, Herren III, mit 366 Ring den 25. Platz belegen.

 

Auch in der Wolfenbütteler Ligamannschaft schießt Tim Meyer, er war ebenfalls wie sein Vater für den Schützenbund Broistedt am Start.

Tim schießt allerdings die Disziplin Olympische Schnellfeuerpistole, kurz OSP.

Er belegte, wie auch im vergangenen Jahr im Einzel den 31. Platz in der Klasse Herren I. Auch er war nicht zufrieden und schoss leider in der letzten 4-Sekunden-Serie nicht mehr das, was er kann. Mit 534 Ring beendet er seinen Wettkampf.

 

Die OSP-Mannschaft belegte Platz 7.

 

Die Meisterschaften 2019 sind somit beendet und die Liga-Teams können sich auf ihre neue Saison vorbereiten.

________________________________________________

 

Vogelschießen der Schützengesellschaft Wolfenbüttel 2019

 

Wie jedes Jahr am 1. Wochenende im Mai wird das Vogelschießen der Bürger- und Salutschützen ausgerichtet. Eröffnet wurde das Vogelschießen unter Beteiligung der Braunschweiger und Farger Böllerschützen, die auch mit ihren Böllern angereist waren. Trotz des sehr wechselhaften Wetters kamen viele Gäste. Die Anwesenden mussten nun einen der 11 Teile des Vogels mit der Armbrust abschießen. Die Krone, die als erstes abgeschossen werden musste, erhielt Klaus Büning von der Braunschweiger Schützengesellschaft, der im Anschluss auch noch den Reichsapfel abschoss. Die beiden Köpfe wurden von Jens Schuster und Frank Groenling von der Farger Schützengesellschaft runter geholt. Das Zepter ging an Norman Freudenberg von den Burgbikern Wolfenbüttel, das rechte Bein an Udo Meyer (SG Wolfenbüttel), das linke Bein an Manfred Kämpfer von den Schützen aus Wendessen. Anschließend wurden der Schwanz des Vogels von Thorsten Pitzke vom SC Halchter, der linke Flügel von Tanja Berger, Farger Schützenverein, und der rechte Flügel von Marianne Kutschenreiter von der Braunschweiger Schützengesellschaft  getroffen. Die Mitte des Vogels traf Klaus Bischoff von der SG Wolfenbüttel, der nunmehr Jonathan Meyer als Vogelkönig ablöst.  Zwischendurch konnte man sich mit Schmalzbrot, Gurken sowie bei „Flüssigem“  stärken. Gegen Mittag wurde der Grill angeschmissen und es gab viele leckere Sachen.

BU. Die Gewinner des Vogelschießens 2019

_________________________

 

Schützenfest 2019

________________________________________________

 

Am 8. Juni findet von 14 Uhr - 17 Uhr der erste Termin zum Volkskönigschießen in unserem Schützenhaus statt.

 

Alle Wolfenbütteler Bürger ab 18 Jahren sind herzlichst eingeladen daran teilzunehmen.

 

Voraussetzungen:

  • Bürger von Wolfenbüttel
  • Kein Mitglied eines Schützenvereins
  • Mindestalter 18 Jahre
  • 2 € pro Satz (1 Satz = 10 Schüsse)
  • 10 m Luftgewehr sitzend aufgelegt auf Sandsack
  • Volkskönig kann nur werden, wer am
  • Schützenfest anwesend ist

 

1. Platz 

  • Volkskönigscheibe & -kette
  • Ein Jahr freie Mitgliedschaft im Verein
  • Freimarken für das Schützenfest 2019

 

2. - 5. Platz

  • Ein Jahr freie Mitgliedschaft im Verein
  • Freimarken für das Schützenfest 2019

 

Die Gewinner (Platz 1 bis 5) werden am 26. Juni 2019 während des Schützenfestes am Schützenhaus bekanntgegeben.

(Weitere Informationen zum Programmablauf folgen)

 

Alternativtermine zum Volkskönigschießen:

Freitag, 16. Juli 2019, 18 Uhr bis 20 Uhr

Samstag, 20. Juli 2019, 15 Uhr bis  18 Uhr

_____________________________________________________________________________

 

Vom 24. bis 26. Mai 2019 findet in der Wolfenbütteler Innenstadt das Maifest statt.

 

Dieses Jahr sind auch wir mit dabei. Zusammen mit Alfred Meyer, auch bekannt als Waffen-Meyer aus Wolfenbüttel, betreiben wir einen Stand vor dem Richter Café „Schlüter“ am Holzmarkt in Wolfenbüttel. 

 

Für die Besucher besteht die Möglichkeit sich über den Schützenverein bzw. das Schießen im Allgemeinen zu erkundigen. Die Mitglieder stehen für alle Fragen / Antworten zur Verfügung.

 

Als Highlight können alle Besucher unseres Standes mit einem sogenannten Lichtpunktgewehr1 auf eine Scheibe schießen und sich erste Eindrücke über unseren Sport verschaffen. Als Preis erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde mit seinem erreichten Ergebnis.

 

Am Sonntag küren wir dann die besten Schützen des Maifestes jeweils mit einem Pokal.

 

Des Weiteren bieten wir noch Informationen zum Volkskönigschießen, Schützenfest und weiteren Terminen im Jahr 2019.

 

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnehmer und freuen uns auf jeden Besucher!

 

1 Dabei handelt es sich um eine gefahrlose Infrarot-Technik und unterliegt dadurch nicht den Vorschriften des Waffenrechts.

________________________________________________

 

Vogelschießen der Bürger- und Salutschützen anno 2001

 

Am 4. Mai ab 10 Uhr laden die Bürger- und Salutschützen anno 01 zum 12. Vogelschießen hinter der Luftgewehrhalle ein. Jonathan Meyer ist noch amtierender Vogelkönig und wird versuchen, diesen Titel zu verteidigen. Es wird mit der Armbrust geschossen. Für das leibliche Wohl wird für einen geringen Kostenbeitrag gesorgt. Die Schützengesellschaft Wolfenbüttel, insbesondere die Bürger- und Salutschützen, freuen sich über zahlreiche Gäste. Das Bild zeigt die Anwesenden im letzten Jahr.

 

BU. Anwesende beim Vogelschießen 2018

________________________________________________

 

Scheibe-Annageln bei der Kleinen Königin

 

Barbara Bergmann, die Kleine Königin der Schützengesellschaft Wolfenbüttel hatte zum Scheibe annageln eingeladen. Die Bürger- und Salutschützen eröffneten um 11 Uhr die Feier. Anschließend wurde die Scheibe  von Axel Bertram am Haus angenagelt und mit einem dreifach „Gut Schuss“  besiegelt. Dies ist bereits die zweite Scheibe, die nunmehr am Haus angebracht wurde. Die Schützen, die den Weg zur Kleinen Königin  gefunden hatten,  vergnügten sich dann bei Essen und einem kleinen Umtrunk.

__________________________________________________________________________

 

Wolfenbütteler Luftpistolenschützen schließen die Verbandsliga auf Platz zwei ab und steigen das dritte Mal in Folge auf.

 

Ein kleiner Rückblick über die letzten Jahre und die aktuelle Saison:

 

In der Saison 2015/2016 startete Trainer Mildner mit einer ganz jungen und Ligaunerfahrenen Truppe in der Bezirksliga und wird letzter.

Ab der Saison 2016/2017 läuft es anders, der Aufstieg in die Landesliga gelingt mit einer unveränderten Truppe.

2017/2018 - mit zwei neuen Schützen, gelingt der direkte Aufstieg in die Verbandsliga.

2018/2019 - wiederum mit zwei weiteren Verstärkungen, gelang es nun in die dritthöchste Liga Deutschlands, die Verbandsoberliga, aufzusteigen.

 

Die aktuelle Saison schlossen die Wolfenbütteler mit einem 4:1 Sieg gegen den SV Garßen ab.

 

Jörg Meyer hatte seine Gegnerin schon nach der ersten Serie unter Kontrolle und gewann seinen Wettkampf mit 380 : 360 und holte damit seinen Punkt sicher.

Wie erwartet schloss, der ehemalige Bundesligaschütze Jörg, seine Saison ungeschlagen, mit einem Schnitt von 379,2 Ring, ab und bleibt unsere sichere Nummer 1.

 

Auch Dirk Fließ startete stark in die erste Serie und zeigte damit seine Qualität gegen seinen Gegner. Diesen Vorsprung gab auch er nicht mehr her und gewann mit 366 : 355.

Dirk hat an Position 2, trotz stabil-starken Ergebnissen, die meisten Mannschaftspunkte abgeben müssen. Ein Saisonschnitt von 367,0 bestätigt aber weiterhin seine Position.

 

Position 3, Tim Meyer, konnte aus persönlichen Gründen nicht am letzten Wettkampftag teilnehmen und schließt die Saison mit einem Schnitt von 360,8 ab.

 

Patrick Mildner begann den Wettkampf passabel, baute leider nach hinten ein wenig ab und verlor seinen Punkt mit 347 : 356. Patrick erreichte somit einen Saisonschnitt von 358,0.

Fabian Spichalski machte es diesen Wettkampf besonders spannend, nach einem relativ schlechten Beginn, zeigte er in der dritten Serie, dass auch er noch nicht abgeschrieben ist.

359 : 359 hieß das Endergebnis und er musste ins Stechen – hier zeigte er seine Nervenstärke und schoss eine glatte 10, wo sein Gegner nur eine 9 traf. 357,25 sagt sein Saisonschnitt aus.

 

Position 5 besetze diesen Wettkampftag Melanie Wecke. Sie startete stark und ließ nach hinten auch ein wenig nach, gewann dennoch mit 350 : 344.

Durch dieses Ergebnis fällt Melanie mit 355,2 in der Setzliste hinter Tim-Rene Wünschirs mit 356,25, welcher als Ersatzschütze mit angereist war.

 

Ein Mannschaftsschnitt von 1813 Ring, welcher 36 Ring über dem Ligaschnitt liegt, zeigt das die Luftpistolenschützen bereit für die nächste Liga sind.

 

Eine tolle Saison mit Spaß und vielen lehrreichen Wettkämpfen ist beendet.

 

Bild v.l. - Tim Wünschirs, Dirk Fließ, Gerald Mildner, Jörg Meyer, Melanie Wecke, Tim Meyer, Patrick Mildner, Fabian Spichalski, Dominic Meier

__________________________________________________________________________

 

Hallo liebe Freunde des Schießsports,

 

das Team Luftpistole hat seinen zweiten Wettkampftag in der laufenden Saison 18/19 abgeschlossen.

Dieses Mal durften wir, am Samstag, ins schöne Grohnde an der Weser.

 

Kurzfristig erreichte uns leider die Absage von unserer Nummer 1 – Hans-Jörg, der leider erkrankte.

Ihm wünschen wir an dieser Stelle eine schnelle Genesung.

Geplante Abwesenheit meldeten unsere aktuelle Nummer 2 Patrick und unser Mannschaftsarzt und Betreuer Uwe an.

Glücklicherweise konnte Melanie sich die Zeit einarbeiten, sodass sie doch antreten konnte.

 

Somit reiste die Mannschaft geschwächt, aber voll motiviert nach Grohnde.

Der erste Wettkampf startete um 11:45Uhr, was die Anreisezeit von über eineinhalb Stunden Fahrt humanisierte.

 

Pünktlich startete der erste Wettkampf gegen einen der stärksten Gegner in der Liga, den SV Schwitschen.

Der Wettkampf war durchaus spannend und die Wolfenbütteler hatten es selbst in der Hand, sich zumindest einen 3:2 Sieg zu sichern.

Leider sollte es nicht sein und der Durchgang ging an den SV Schwitschen mit 3:2 Einzelpunkten.

 

Wettkampfergebnisse:

SV Schwitschen                  SG Wolfenbüttel

Pos. 1          Jascha Schulz           377 – 372        Dirk Fließ               Punkt Schwitschen

Pos. 2          Ronny Roß                353 – 354        Tim Meyer              Punkt Wolfenbüttel

Pos. 3          Lars Kühnast             372 – 354        Tim Wünschirs       Punkt Schwitschen

Pos. 4          Mark Bucholz            348 – 357        Melanie Wecke       Punkt Wolfenbüttel

Pos. 5          Marion Leskien         357 – 355        Fabian Spichalski    Punkt Schwitschen

 

Endergebnis: Schwitschen 3:2 Wolfenbüttel

 

Nach abgesprochener, verkürzter Pause und einer kleinen Stärkung zum Mittag ging es wieder an die Linie zum zweiten Start an diesem Tag, gegen die SGi Lüchow.

Die Besetzung in der Wolfenbütteler Mannschaft blieb gleich zum ersten Wettkampf.

Der Gegner schien laut Setzliste eine machbare Aufgabe zu sein, dennoch blieb es spannend bis zum letzten Schuss.

Dirk zeigte an Position 1, dass er eine gute Vertretung für Hans-Jörg ist und brachte das Ergebnis des Tages auf die Scheibe mit 379 Ring.

 

SGi Lüchow                              SG Wolfenbüttel

Pos. 1          Karsten Schulz           356 – 379        Dirk Fließ               Punkt Wolfenbüttel

Pos. 2          Daniel Tamm              364 – 363        Tim Meyer              Punkt Lüchow

Pos. 3          Daniel Wagenhals      359 – 361        Tim Wünschirs       Punkt Wolfenbüttel

Pos. 4          Axel Noak                   341 – 352        Melanie Wecke      Punkt Wolfenbüttel

Pos. 5          Axel Brünger              353 – 361        Fabian Spichalski   Punkt Wolfenbüttel

 

Endergebnis: Lüchow 1: 4 Wolfenbüttel

 

„Mann des Tages“ ist an diesem Wochenende Dirk Fließ, mit zwei starken Ergebnissen, die zeigen was möglich ist!

 

Trotz Niederlage im ersten Wettkampf des Tages, ging es gut gelaunt zurück in die Heimat. Schon in zwei Wochen, am 02.12.18 stehen die nächsten Wettkämpfe vor der Tür.

Diesmal auf dem Heimstand, in dem Schützenhaus in Wolfenbüttel. Gern gesehen sind natürlich Zuschauer und Interessierte.

Für das leibliche Wohl wird gegen einen kleinen Obolus gesorgt.

Wir freuen uns auf neue Gesichter.

__________________________________________________

 

Vogelschießen der Bürger- und Salutschützen

 

Die Bürger- und Salutschützen anno 2001 eröffneten ihr 11. Vogelschießen am 5.5.18 mit lautem Salut. Hierbei halfen die Farger Böllerschützen tatkräftig aus. Anschließend begrüßte der Hauptmann der Bürger- und Salutschützen, Achim Werner, die Anwesenden. Unter ihnen der stellvertretende Bürgermeister Heinz-Rainer Bosse der KSV-Vorsitzenden Bernfried Keye, sowie der Präsidenten der Braunschweiger Schützen Gesellschaft,Clemens Backhaus.

 

Die Anwesenden hatten nunmehr die Aufgabe alle 10 Teile des Vogels herunterzuholen. Dazu kam der letzte Schuss auf das Herz des Vogels, welcher den neuen Vogelkönig bestimmte. Den ersten Schuss mit der Armbrust gab Achim Werner auf den großen Vogel ab. Dann folgte Heinz-Rainer Bosse und im Anschluss die alle 45 anwesenden Teilnehmer.

 

Zwischendurch konnte man sich bei Schmalzbrot, Gurken und gegen Mittag mit Fleisch, Wurst und Rosmarinkartoffeln stärken.

 

Das 1. Teil, die Krone, schoss Jens Titzmann ab. Danach folgte der linke Kopf mit Uli Blawertt, der auch gleichzeitig den Schwanz abschoss. Den rechten Kopf erhielt Mandy Nickel, den linken Flügel Jörg Meyne, den rechten Flügel Siegfried Stern, den Reichsapfel Jürgen Pierags, das Zepter Peter Giezel, das linke Bein Sybille Dankemeier und das rechte Bein erschoss sich Klaus Bischoff. Das weiße Herz des Vogels traf Jonathan Meyer, der so Klaus Gerstenberger aus Farge als Vogelkönig abgelöst hat.

______________________________________________________

 

Luftpistolenschützen holen Silber in der Landesliga Süd!

 

Am Sonntag den 14.1.18 versammelten sich alle Mannschaften aus der Landesliga Süd in Wolfenbüttel, um den letzten Wettkampf der Saison zu bestreiten.

Für die Wolfenbütteler ging es um den Aufstieg in die Verbandsliga. Mit nur einem Einzelpunkt Vorsprung in der Tabelle, gingen sie in diesen Wettkampftag.

Der ärgste Verfolger, die SG Duderstadt, durfte schon vor den Wolfenbüttelern an den Start und konnten somit vorlegen und den Druck erhöhen.

4:1 für die SG Duderstadt, hieß es nach dem Durchgang gegen den Tabellenletzten Bockenem.

Somit lag es bei den WF’lern, ebenfalls ein 4:1 hinzulegen, um den Aufstieg zu sichern.

Wolfenbüttel, diesmal in Top-Besetzung, schoss gegen die SG Bülten.

Die Aufregung und Anspannung merkte man den Schützen im Mannschaftsbereich deutlich an, alle wussten worum es geht.

Pünktlich starteten die offiziellen den Wettkampf.

Auf Position 1 konnte Tim Meyer seine Leistung nicht zeigen und verlor seinen Wettkampf, nachdem er es selbst, mit den letzten zwei Schüssen, in der Hand hatte.

354:355 hieß es am Ende gegen seinen Gegner Frank Walter, aus Sicht von Meyer.

Auch Fabian Spichalski konnte sein Können nicht zeigen. Ihm stießen Trainingsrückstand, auf Grund seines Studiums, schlecht auf.

Er verlor seinen Wettkampf mit 344:353 gegen Patrick Becker.

Patrick Mildner schoss eine souveräne Leistung auf Position 3 gegen seinen starken Gegner Mike Thieleke und verlor leider trotzdem mit 359:366.

Auf 4 durfte Tim Wünschirs gegen Cornelia Burgdorf ran, auch er schoss Gute 358 Ring und besiegte die Gegnerin, welche nur 336 Ring auf die Scheibe brachte.

Ein durchaus lobenswertes Ergebnis schoss Melanie Wecke zum Ende ihrer ersten Saison in der Liga. 365:321 gewann Melanie gegen Andreas Kobusch.

Endergebnis war somit ein 2:3 aus Sicht der Wolfenbüttelern, welches leider nicht zum Aufstieg reicht.

Nach kurzem schlucken der bitteren Niederlage, feierten sie aber doch ihren 2. Platz auf dem Podium.

Eine erfolgreiche Saison geht zu Ende und die Aufsteiger aus Wolfenbütteler gehen wohl als Favorit für die neue Saison und dem besten Mannschaftsschnitt der Liga in die Sommerpause.

______________________________________________________

 

Luftgewehrschützen aus Wolfenbüttel sichern sich auch in der nächsten Saison einen Platz in der Landesliga Süd!

 

Am Sonntag den 07.01.18 wurden die Luftgewehrschützen, der SG-Wolfenbüttel, im Vereinsheim des SB Stadthagen zum letzten Wettkampftag, der Landesliga Süd, empfangen. Bis auf die ersten beiden Platzierungen, war im Vorfeld des letzten Wettkampftages noch alles offen. SV Gerblingerode war sicher aufgestiegen in die Verbandsliga und auch der SV Telgte konnte nicht mehr vom zweiten Platz verdrängt werden.

 

Der Gegner in der letzten Begegnung der Liga '17/18 hieß SB Stadthagen und ist auch in der Tabelle ein direkter Verfolger. Der Trainer der SG, Heiko Schulpius, überraschte nicht nur die Gegner mit seiner Aufstellung. Er ließ die eigentlich Nummer 3, Manuela Rolle, auf der Bank.

 

Die Aufstellung und Ergebnisse dieser Begenung waren wie folgt:

1. Jean Hertweck 383 : 374 Andrea Lampe-Pelger

2. Julia Mildner 368 : 375 Felix Hoyer

3. Joachim Paulini 374 : 384 Nadine Wilsdorf

4. Beate König 369 : 378 Bukovsky Simone

5. Sebastian Rühe 351 : Luisa-Bianca Thiele

 

Obwohl die SG-Luftgewehrschützen trotz schöner Ergebnissen, die 2 Mannschaftspunkte, mit dem starken Auftritt des Gegners ziehen lassen mussten, können sie viel mit Spaß und guter Laune auf eine erfolgreiche Saison '17/18 zurückblicken. Das Ziel "Klassenerhalt" wurde mit Platz 5 in der Landesliga Süd erreicht, worauf beim abendlichen Saisonabschluss angestoßen wurde.

______________________________________________________

 

Neujahrsschießen der Schützengesellschaft Wolfenbüttel von 1601 e. V.

 

Am 06. Januar 2018 begann das Schießjahr 2018 mit dem Neujahrsschießen. Hier ging es um den Neujahrspokal sowie um die Glücksscheibe, beides wurde mit dem Luftgewehr ausgeschossen.

 

Der 1. Vorsitzende, Achim Werner, begrüßte die 58 Anwesenden. Unter ihnen den Großen König Horst Berner, die Kleine Königin Angelika Schmidt, die Bogenkönigin Elke Paß, der Pistolenkönig Karsten Buchmann. Er bedankte sich beim Schützenmeister Gerald Mildner und dem Schießsportleiter Dominic Meier für die Abwicklung der Vereinsmeisterschaften. Außerdem bei der Damenleiterin Rita Brampton für den Kuchen und bei Udo Meyer für das „Flüssige“.

 

Den Neujahrspokal gewann Gerda Scharf und bei der Glücksscheibe war der „Große König“ Horst Berner erfolgreich!

 

Die Ehrungen wurden vom Schützenmeister Gerald Mildner und dem 2. Vorsitzenden Klaus Miebach vorgenommen.

 

Die erfolgreichsten Vereinsmeister Auflage Langwaffe sind:

Joachim Scherf 8x Sen. II, Simone Bertram 7x Sen. II, Klaus Miebach 6x Sen. I, Barbara Bergmann 6x Sen. I, Achim Werner 5x Sen. III, Edith Köhler 4x und Joachim Hanisch 4x beide Sen. V, Peter Nijakowski 2x Sen. III, Manfred Klinzmann 1x Sen. IV, Gerda Scharf 1x Sen. V und Wolfgang Müller mit der Luftpistole Auflage Sen. III.

 

Weitere Vereinsmeister Freihand:

Julia Mildner Damen I LG, Jean Hertweck Damen I LG, Patrick Mildner Herren I LP, Tim Meyer Herren I Spopi und Standard, Sebastian Rüge Herren II LG, Gerald Mildner Herren III LP und Spopi, Udo Meyer Offene Klasse VL-Perkussionspistole, Joachim Paulini LG Herren II, Manuela Rolle LG Damen II und Maic Voges KKLiegend Herren II

 

Im Anschluss gab es dann noch ein deftiges Essen im Schützenhaus.

 

 

Bild: Die Vereinsmeister mit den Geehrten vom Neujahrspokal und der Glücksscheibe.

______________________________________________________

 

Trotz einer Niederlage behalten Wolfenbütteler Pistolenschützen, die Nase in der Landesliga Süd vorne!

 

Am 17.12. fand der dritte Wettkampftag in der Landesliga Süd, für die Luftpistolenschützen aus Wolfenbüttel, im verschneiten Clausthal-Zellerfeld statt.

Im ersten Wettkampf ging es gegen den direkten Konkurenten in der Tabelle, die SG Duderstadt.

Die Mannschaft von Trainer Gerald Mildner ging nicht in voller Mannschaftsstärke an den Start, da der NSSV den Starttermin verschob und die Nummer 2 Fabian Spichalski leider an diesem Wochenende im Urlaub war.

Die Duelle um die Einzelpunkte waren eröffnet - hier die Einzelergebnisse des Wettkampfes.

Tim Meyer 356 - 358 John Goldmann

Tim Wünschirs 357 - 350 Sebastian Koch

Melanie Wecke 347 - 350 Martin Müller

Patrick Mildner 358 - 352 Ulrich Koch

Uwe Jacob 340 - 355 Martin Becker

 

Endergnis: SG Wolfenbüttel 2 - 3 SG Duderstadt

 

Der zweite Wettkampf ging ähnlich eng zu. Der Gegner hieß Harlingerode und war, nach der Niederlage gegen Duderstadt, ein Pflichtsieg für die SG WF. Hervorzuheben aus diesem Wettkampf ist Patrick Mildner mit einer Top-Wettkampfleistung von 371 Ringen! Trainer Gerald Mildner wechselte in diesem Wettkampf an Position 5 und ließ Dominic Meier an die Linie treten.

 

Einzelergebnisse:

Tim Meyer 355 - 353 Frank Niens

Tim Wünschirs 357 - 345 Thomas Stuhlpfarrer

Melanie Wecke 357 - 362 Fabian Stoffers

Patrick Mildner 371 - 338 Martin Krautstrunk

Dominic Meier 335 - 333 Sascha Etzrodt

 

Endergebnis: SG Wolfenbüttel 4 : 1 SG Harlingerode

 

Fazit: Mit erhobenem Haupte können die Schützen als Tabellenführer in den letzten Wettkampf, auf heimischem Stand, gegen die SG Bülten, antreten.

______________________________________________________

 

Traditionelles Schießen um den Handwerkerpokal

 

Am 16.06.2017 hatte die Schützengesellschaft Wolfenbüttel zum traditionellen Schießen um den Handwerkerpokal eingeladen. Achim Werner, 1. Vorsitzender, begrüßte auf der Schießanlage wieder Teilnehmer aus Handwerk, Handel, Wirtschaft und Politik. Für das leibliche Wohl sorgten am Grill Jörg Meyne mit Bratwurst sowie am Ausschank Anika Bertram und Udo Meyer mit kühlen Getränken. Die Gäste begaben sich nach der Begrüßung auf die Schießstände. U. a. auf dem 10 m Luftgewehr-Stand, wo der Pokal der Kaufleute ausgeschossen wurde. Bei 50 m und bei 100 m wurde mit dem Kleinkalibergewehr (KK) geschossen.

Den Pokal der Kaufleute, der vom Wolfenbütteler Schaufenster gestiftet wurde, erhielt Maik Bartels vor Roland Bremer und Björn Försterling. Den Horst-Bartels-Pokal ging an Jan Schröder vor Roland Bremer und Jürgen Selke-Witzel. Dirk Allershausen erhielt vor Achim Werner und Roland Bremer den „Großen Handwerkerpokal“. Den Pokal der Förderer erhielt Björn Försterling vor Maik Bartels und Dirk Allershausen.

Der Ehrenschützen-Pokal, der auf dem 100 m KK-Stand ausgeschossen wurde, wird beim Herrenessen vergeben.

Nachdem die Siegerehrung abgeschlossen war, ließ man den Abend gemütlich ausklingen.

______________________________________________________

 

38. Internationales Schießen

 

Drei Schützinnen der Schützengesellschaft Wolfenbüttel nahmen auch in diesem Jahr wieder am internationalen Schießen um den Pokal des Braunschweiger Löwen beim Schützenverein Braunschweiger Löwe e. V. teil. Bei den Schützinnen handelt es sich um Gerda Scharf, Barbara Bergmann und Simone Bertram. Mit der Mannschaft belegten sie beim Luftgewehr-Auflage-Schießen den 1. Platz und beim Kleinkaliber Auflage Schießen Damen/Herren den 3. Platz.

 

Foto (v. l.): Barbara Bergmann, Gerda Scharf, Simone Bertram

______________________________________________________

 

10. Wolfenbütteler Vogelschießen

 

Am Samstag den 06.05.2017 fand im Schützengarten das inzwischen 10. mittelalterliche Vogelschießen der SG Wolfenbüttel statt. Die Bürger und Salutschützen anno 01 konnten in diesem Jahr sehr viele Gäste begrüßen, vor allem über den Besuch der Böllergruppe der Fargerschützengesellschaft, war die Freude groß. Auch andere Schützenvereine aus der Region und die Wolfenbütteler Burgbiker kamen zu Besuch und nahmen am Wettkampf teil.

 

Insgesamt schossen fast 50 Schützen auf den Vogel, der in diesem Jahr 20. Geburtstag feierte. Dabei ging es zuerst darum, die verschiedenen Teile des Vogels zu fall zu bringen.

 

Den ersten Treffer konnten sogleich die Gäste aus Farge verbuchen. Larissa Sachße traf nach kurzer Zeit die Krone des Vogels. Danach folgte ein langer Kampf mit dem linken Kopf des Vogels. Erst nach über 3 Stunden konnte dieser von Annika Paß zu Fall gebracht werden.

 

Der 2. Kopf folgte schnell durch einen Treffer von Peter Gietzel, ein Gast aus dem Schützenverein Wendessen. Danach waren die Flügel an der Reihe, hier trafen Achim Werner und Siegfried Stern. Es folgte das Zepter, getroffen von Udo Meyer, und der Reichsapfel, durch Imme Köhler. Als nächstes waren die Beine es Vogels an der Reihe,  hier trafen noch einmal Annika Paß und Siegfried Stern. Das letzte Teil, den Schwanz des Vogels, traf dann Peter Gietzel.

 

Nachdem alle Teile gefallen waren, ging es nun um den Vogelkönig.Dieser wurde, wer die Mitte des Vogelkorpus traf. Dies schaffte Klaus Gerstenberger, einer unserer Gäste aus Farge.

 

Wir gratulieren allen Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern und den fleißigen Organisatoren der Bürger- und Salutschützen und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr

______________________________________________________

 

Jahresmitgliederversammlung der Schützengesellschaft Wolfenbüttel von 1601 e. V.

 

Am 13.03.2017 fand im Schützenhaus die diesjährige Jahresmitgliederversammlung der Schützengesellschaft statt. Es waren 56 stimmberechtigte Schützen/innen anwesend. Der 1. Vorsitzende Achim Werner begrüßte den Herrn Stadtrat Thorsten Drahn, Herrn Henning Meyer vom KSV sowie die anwesenden Ehrenmitglieder und die Könige und Königinnen des Jahres 2016. Dies sind der Große König Joachim Hanisch, der Kleine König Berndt Dankemeier, die Große Königin Edith Köhler, die Kleine Königin Barbara Bergmann, den Pistolenkönig Tim-René Wünschiers, die Jugendkönigin Julia Mildner, den Bogenkönig Gerald Mildner, den Böllerkönig Berndt Dankemeier sowie den Vogelkönig Siegfried Stern. Danach ging es zur Tagesordnung über. Es wurde die Tagesordnung, die Niederschrift der Jahresmitgliederversammlung vom 14.03.2016, der Geschäftsbericht des Vorstandes, der Bericht der Kassenprüfer sowie der Haushaltsvoranschlag 2017 verlesen. Die Entlastung des Vorstandes und die Genehmigung des Haushaltsvoranschlages erfolgten einstimmig. Die Ehrungen wurden vom 2. Vorsitzenden Klaus Miebach verlesen. Hans-Günter Hildebrandt sowie Heiko Salfeld wurde für 40 Jahre Mitglied im Deutschen Schützenbund die Ehrennadel in Silber überreicht. Für 25 Jahre Mitglied im Deutschen Schützenbund bekamen die Ehrennadel in Bronze Christa Seeliger, Horst Aeffner und Dr. Dr. Jürgen Ensthaler. Des weiteren wurden für 15 Jahre im Niedersächsischen Sportschützenverband die Verbandsnadel in Silber verliehen an Karin Berner, Walter Brix, Sybille Dankemeier, Marcel Krull, Michael Lange, Michael Oberbacher, Elke Paß und Heiko Schulpius.